Kürbiskuchen Gebäck im Glas

 

Pumpkin Pie – der beliebte Nachtisch zu Halloween, Thanksgiving und Weihnachten

Thanksgiving und Weihnachten werden in den USA traditionell mit einem großen Dinner gefeiert. Eine beliebte Nachspeise ist der Pumpkin Pie, der im Original aus einem Teig aus Mehl, Salz, Butter und Wasser besteht. Dieser wird mit einer Mischung aus Kürbismus, Ei und gezuckerter Kondensmilch oder Sahne mit verschiedenen Gewürzen wie Gewürznelke, Ingwer, Kardamom, Muskatnuss und Zimt gefüllt und dann gebacken.

Allerdings muss er sehr schnell verzehrt werden. Eine haltbare Alternative bietet mein Kürbiskuchen im Glas Rezept. Voller Pumpkingeschmack jederzeit sozusagen.

 

Perfekt für unangekündigte Besucher in der Weihnachtszeit

Wir kennen das ja alle. Die Weihnachtszeit ist nicht nur besinnlich, sondern auch ganz schön stressig. Wenn dann noch Besucher, vielleicht sogar unangekündigt, aufschlagen, kann man schon mal in die Verlegenheit kommen, kein Gebäck zum Kaffee anbieten zu können.

Abhilfe schafft der Kuchen im Glas. Wenn du diese leckeren und haltbaren Gebäckstücke verschenkst, wird sich jeder über diese Möglichkeit freuen, zu jeder Tages- und Nachtzeit Selbstgebackenes zur Verfügung zu haben. So können nicht nur Besucher glücklich gemacht, sondern auch eventuelle Frustheißhunger auf sehr angenehme Weise gestillt werden.

 

Safe und haltbar – der Kuchen im Glas

Falls du dir Sorgen um die Qualität und Haltbarkeit des Kuchens machst, dann kann ich dich beruhigen. Durch den Hitzeunterschied zwischen dem Kuchen und der Umgebungstemperatur wird das Glas beim Abkühlen automatisch versiegelt, wenn der Deckel richtig schließt. So können Keime und Bakterien nicht eindringen. Der Teig selbst wurde beim Backen so stark erhitzt, dass ebenfalls keine unangenehmen Gesellen überleben können.

Solange also das Glas ungeöffnet und unbeschädigt ist, kannst du den Kuchen bedenkenlos mindestens 6 Monate nach der Herstellung verzehren.

Bild: greenartphotography / 123RF Lizenzfreie Bilder
Kürbiskuchen Gebäck im Glas
Kürbiskuchen Gebäck im Glas
Rezept drucken
Dazu brauchst du: 8 luftdicht verschließbare Gläser mit 500 ml Fassungsvermögen. Die Wände des Glases müssen unbedingt gerade sein und die Öffnung so groß wie der Durchmesser, damit du den Kuchen leicht herausgeben kannst.
Portionen
8 Gläser 500ml
Portionen
8 Gläser 500ml
Kürbiskuchen Gebäck im Glas
Kürbiskuchen Gebäck im Glas
Rezept drucken
Dazu brauchst du: 8 luftdicht verschließbare Gläser mit 500 ml Fassungsvermögen. Die Wände des Glases müssen unbedingt gerade sein und die Öffnung so groß wie der Durchmesser, damit du den Kuchen leicht herausgeben kannst.
Portionen
8 Gläser 500ml
Portionen
8 Gläser 500ml
Zutaten
Portionen: Gläser 500ml
Anleitungen
Vorbereitung:
  1. Sterilisiere die Gläser und Deckel für 10 Minuten im kochenden Wasserbad.
Zubereitung Kürbispüree:
  1. Schneide Spalten aus dem Kürbis, bis du 900 g Kürbis erhältst.
  2. Entkerne den Kürbis mit einem Esslöffel und lege die Spalten auf ein Backblech.
  3. Backe sie bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 45-60 Minuten, bis das Kürbisfleisch weich ist.
  4. Nimm das Backblech aus dem Ofen und lasse die Spalten abkühlen.
  5. Kratze nun das Fleisch mit einem Esslöffel von der Schale und gib es in ein hohes Gefäß.
  6. Püriere es, bis eine feine Masse entsteht.
Zubereitung Gebäck im Glas:
  1. Verrühre mit dem Handmixer Margarine und Zucker cremig.
  2. Füge unter weiterem mixen Eier, Backpulver, Speisesoda, Salz und Gewürze hinzu und gib dann abwechselnd Mehl und Wasser zu der Masse.
  3. Hebe nun die Nüsse und das Kürbispüree unter.
  4. Befette die 8 Gläser und befülle sie bis zur Hälfte mit dem Teig.
  5. Backe die Kuchen 35-45 Minuten auf 165°.
  6. Nimm die Gläser aus dem Backrohr, verschließe sie sorgfältig mit den sterilisierten Deckeln und lasse das Gebäck abkühlen. Dadurch werden die Gefäße von selbst versiegelt.
  7. Klebe nun ein Etikett mit dem Namen des Gebäcks, Herstellungs- und Verfallsdatum darauf. Gutes Gelingen!
Rezept Hinweise

Achtung!

  • Gläser und Deckel vor Gebrauch unbedingt im Wasserbad oder Backrohr sterilisieren.
  • Gebäck im Glas an einem kühlen, trockenen und vor Sonnenlicht geschützten Ort lagern.
  • Lässt sich der Deckel sehr leicht öffnen oder weist der Verschluss kleine Schäden auf, Kuchen nicht mehr verzehren!
  • Backe den Kuchen auf der angegebenen Temperatur für die angegebene Zeit, damit eventuelle Keime garantiert abgetötet werden.
  • Verwende keine größeren Gläser als angegeben. Das kann dazu führen, dass der Teig im Inneren noch roh ist.
  • Nicht ganz durchgebackener Kuchen kann nach einiger Zeit zu einer Lebensmittelvergiftung führen. Bis du dir nicht ganz sicher, ob das Gebäck wirklich lange genug gebacken wurde, lagere es lieber im Gefrierfach.
  • Klebe ein Etikett mit dem Zubereitungsdatum und dem Ablaufdatum auf das Glas, damit du den Zeitraum nicht übersiehst. Der Kuchen sollte mindestens 6 Monate halten, wenn er vakuumverschlossen blieb.
  • Wenn du den Kuchen verschenkst, gib eine Anleitung mit Lagerungstipps, wichtigen Hinweisen und ein Etikett mit Ablaufdatum dazu!